Stammdaten / OCI-Schnittstelle einrichten

Open Catalog Interface (OCI) ist eine offene und standardisierte Katalogdatenschnittstelle zum Austausch von Katalogdatensätzen zwischen SAP-eProcurement-Systemen (meist "SAP Enterprise Buyer Professional", kurz EBP) und beliebigen anderen Katalogen. Der SAP-Anwender greift dabei auf aktuelle Katalogdaten des Anbieters über das Internet via der Standard-Internetprotokolle direkt zu. Ein häufig verwendeter Begriff für dieses Interface ist auch "Punchout", weil das SAP System verlassen wird und zu einem externen Shopsystem leitet. Der Warenkorb des SAP Systems wird dann um die dort befindlichen Artikel angereichert, mit der Bestellung. Der Vorteil liegt darin, dass somit der Einkauf beim Lieferanten (der meist das Shopsystem stellt) sofort im SAP verbucht ist.

OCI wurde von der Firma SAP AG entwickelt.

Quelle: wikipedia

Erstmalige Einrichtung für einen Kunden

OCI wird für jeden Endkunden getrennt eingerichtet. Um OCI für einen Kunden einzurichten:

  • Navigieren Sie zu dem Kunden
  • Wählen Sie den Reiter "OCI"
  • Klicken Sie auf OCI-Schnittstelle einrichten

Damit ist die OCI-Schnittstelle eingerichtet. Ihnen werden die Anmeldedaten für Ihren Kunden angezeigt:

Einrichtung der OCI-Schnittstelle

Teilen Sie Ihrem Kunden die Anmelde-URL sowie den generierten Nutzernamen und das Passwort mit (mit diesem Nutzer ist eine Anmeldung nur über die OCI-Schnittstelle möglich). Im Beispiel-Screenshot wäre die Anmelde-URL:


https://dev1.cobai.io/j_acegi_security_check?j_username=a9pP1CrnK6&j_password=4b54c1d490d73bd1ff3551098c21b58f1e8c3aef3182615ce42a05abff255a1d

Die weiteren Felder dienen der zusätzlichen Anpassung der übergebenen Daten. Falls Ihr Kunde Sie nicht dazu auffordert müssen Sie hier nichts eintragen.

Parameter

Vendor
Ein zusätzlicher Parameter der in der Schnittstelle an das bestellende System übertragen wird (maximal 10 Zeichen). Wenn Ihr Kunde für Sie eine Lieferantenkennung vergeben hat können Sie sie hier eintragen.
Artikelnummer
Falls Sie in Ihrem Shop mehrere Artikelnummern für einen Artikel pflegen können Sie hier auswählen welche Artikelnummer über die Schnittstelle übergeben werden soll. Ist für einen Artikel keine Artikelnummer des gewählten Typs definiert sucht das System in der für die Artikelnummern definierten Reihenfolge nach einer Artikelnummer und übergibt stattdessen den ersten Treffer.
Warengruppenfeld
Der OCI Standard sieht für die Übergabe der Warengruppeninformation zwei Felder vor, MATGROUP und EXT_CATEGORY_ID. Wählen Sie hier aus in welchem Feld Sie die Information übergeben möchten.
CUSTFIELD-1 bis CUSTFIELD-5
Der OCI-Standard erlaubt die Übertragung von bis zu fünf zusätzlichen Informationen pro Auftragsposition. Wir bieten zwei Informationsarten an, den Steuersatz der Position und eine Kennung für Sonderpreisartikel. Sie können diese Informationen - in Absprache mit Ihrem Kunden - frei auf die fünf Custfields verteilen. Es ist auch möglich eine Information mehreren Feldern zuzuordnen.
  • Um in den ausgehenden Bestellungen Steuerinformationen zu übertragen wählen Sie im gewünschten Custfield "Umsatzsteuer" aus. Der Wert des Feldes ist der aktuell gültige Steuersatz (in Prozent) für den Artikel.
  • Um ein Sonderpreiskennzeichen zu übertragen wählen Sie "Sonderpreis-Kennzeichen" aus. Wenn eine Position einen Sonderpreisartikel enthält dann wird im Custfield ein "X" (grosses X) übertragen, ansonsten ein Leerzeichen. Hierfür wird die selbe Logik verwendet wie für den Hinweis auf Sonderpreise.
Merkliste
Wenn Sie für einen OCI-Kunden zusätzlich ein Sortiment definiert haben kann es in einzelnen Fällen für den Einkäufer schwierig sein die gewünschten Artikel zu finden - insbesondere wenn das Sortimet sehr klein ist. In diesen Fällen, oder wenn Sie den Einkäufer einfach nur auf eine Merkliste hinweisen möchten, können Sie eine Merkliste als Startseite für OCI-Kunden definieren. Legen Sie dazu einfach eine Merkliste für den Kunden an und stellen Sie die Liste auf global sichtbar.

Alle Listen die dieser Anforderung entsprechen werden in der "Merkliste" Dropdownliste angezeigt. Ist hier eine Liste ausgewählt wird der Kunde bei der Anmeldung automatisch auf die Liste weitergeleitet. Wir empfehlen die List nicht-änderbar zu machen damit der Einkäufer nichts daraus entfernen kann.

Warengruppen-Mapping

Falls Ihr Kunde die Übergabe seiner Warengruppen (Kategorien) in der Schnittstelle benötigt, können Sie pro Shop-Warengruppe eine Warengruppe Ihres Kunden hinterlegen. Das Zielfeld für die Warengruppeninformation (MATGROUP oder EXT_CATEGORY_ID) können Sie in den OCI-Parametern auswählen.

Es ist dabei ausreichend ein Mapping in höheren Warengruppen zu pflegen, wenn die untergeordneten Warengruppen das selbe Mapping erhalten sollen (das Mapping wird an die untergeordneten Warengruppen vererbt). Wenn Sie für einzelne untergeordnete Warengruppen ein abweichendes Mapping benötigen, können Sie für diese Gruppen ein abweichendes Mapping pflegen. Alle anderen untergeordneten Gruppen behalten das Mapping der übergeordneten Gruppe.

Um den Warengruppenbaum zu öffnen klicken Sie auf das kleine Dreieck vor dem Namen der Warengruppe. Ein Klick auf "Mapping anlegen" öffnet den Eingabedialog.

OCI: Kategoriemapping

Verwendete Rückgabefelder

NEW_ITEM-DESCRIPTION[n]
Die ersten 40 Zeichen der Artikelbeschreibung aus der Warenkorbposition.
NEW_ITEM-LONGTEXT_n:132[]
Die Langtextbeschreibung des Artikels aus der Warenkorbposition. Keine Längenbeschränkung.
NEW_ITEM-QUANTITY[n]
Artikelanzahl aus der Warenkorbposition.
NEW_ITEM-UNIT[n]
Mengeneinheit der Warenkorbposition. Fest mit PCE belegt.
NEW_ITEM-VENDORMAT[n]
Artikelnumer der Warenkorbposition. Bei mehreren Artikelnummern für einen Artikel wird der unter "Parameter" definierte Artikelnummerntyp verwendet.
NEW_ITEM-VENDOR[n]
Vendor-Id des Shopbetreibers. Dieses Feld wird immer übergeben. Ist keine Vendor-Id definert wird ein leerer Wert übergeben.
NEW_ITEM-CUSTFIELD1[n] bis NEW_ITEM-CUSTFIELD5[n]
Optional, dieses Feld wird nur übergeben wenn Sie für ein Custfield eine Information ausgewählt haben. Ist für ein Custfield "– Nicht verwendet –" ausgewählt wird es nicht übergeben.
NEW_ITEM-PRICE[n]
Optional, dieses Feld wird nur übergeben wenn die Position nicht kostenlos ist. Einzelpreis der Position ohne Währung. Centbeträge sind durch einen Dezimalpunkt getrennt.
NEW_ITEM-CURRENCY[n]
Optional, dieses Feld wird nur übergeben wenn die Position nicht kostenlos ist. ISO-Währungsname des Positionswertes.
NEW_ITEM-MATGROUP[n]

Optional, dieses Feld wird nur übergeben wenn für den Artikel der Warengruppenposition ein Warengruppenmapping definiert ist. Die zugeordnete Warengruppe aus dem Warengruppenmapping (siehe ("Parameter").