24.03.2017 | Dirk Lachowski
17.2

Commerce Platform 2017.2 mit Mindestauftragswerten, besserer Suche und einer weiteren Schnittstelle

Heute veröffentlichen wir Version 2017.2 unserer Commerce Platform, 14 Monate nach der Veröffentlichung von Version 2016.1. In dieser Zeit ist viel geschehen, nicht zuletzt die Integration der Soennecken eG als weiterem Artikelkatalog.

Mit 2017.2 setzen wir diesen Weg konsequent fort und arbeiten weiter an der Aufnahme zusätzlicher Lieferanten.

Für Shopbetreiber die zusätzlich zu Frachtkosten und Frachtpauschalen weitere Möglichkeiten benötigen, um zu kleine Warenkörbe zu vermeiden haben wir Mindestauftragswerte eingeführt. Anders als mit Frachtfreigrenzen können Sie mit Mindestauftragswerten die Bestellung eines zu kleinen Auftrags direkt verhindern.

Für Kunden der ALKA, die als Warenwirtschaft Cips3 einsetzen, geht ein alter Wunsch in Erfüllung. Mit der Cips3-Schnittstelle können Aufträge direkt und auf Wunsch auch automatisch aus dem Shop an Cips3 übergeben werden. Und das beste: Sie müssen nichts konfigurieren.

Mit einer Änderung in der Suche haben wir eine schon länger schwelende Debatte beendet. Ab sofort werden die Werte von Artikelattributen in der Filtersuche nicht mehr nach Häufigkeit, sondern alphabetisch sortiert.

Mindestauftragswerte und die Änderung in der Suche gehen direkt auf Anregungen unserer Kunden zurück. Danke für Ihre guten Ideen und Ihre Unterstützung! 👏 🙏


Mindestauftragswert cpp cpu

Durch die Vorgabe eines Mindestauftragswertes können Sie die Übermittlung von zu kleinen Warenkörben verhindern. Ist ein Mindestauftragswert definiert, kann ein Auftrag nicht mehr abgesendet werden wenn er den Mindestwert unterschreitet. Als Hinweis wird der "Zur Kasse gehen" Knopf ausgeschaltet und mit dem Mindestauftragswert beschriftet:

Sobald der Kunde den Mindestauftragswert erreicht hat (z.B. indem er die Mengen im Warenkorb ändert) wird der "Zur Kasse gehen" Knopf wieder sichtbar:

Erfahren Sie mehr über Mindestauftragswerte in unserer Dokumentation.


Suche al cps cpp cpu

Seit einer sehr langen Zeit wurden die Werte von Artikelattributen in den Suchfiltern (im Bild links z.B. unter "Klebeart" die Werte "gummiert", "haftklebend", …) absteigend nach ihrer Häufigkeit im Suchergebnis sortiert (das sind die Zahlen die in Klammern neben dem Wert angegeben werden). Im Beispiel wäre also "nicht angegeben" der oberste Wert.

In letzter Zeit haben wir von mehreren Shopbetreibern den Wunsch gehört die Werte alphabetisch zu sortieren und nach einer längeren Betatest-Phase haben wir die Sortierung in allen Shops geändert.

Das beste daran: Sie müssen nichts einstellen.

Suche


Cips3 Schnittstelle al

Nutzer der Cips3 Warenwirtschaft haben darauf gewartet, nun ist sie da.

Mit der Cips3 Schnittstelle können Sie Aufträge aus dem Shop automatisch in Ihre Cips3 Warenwirtschaft übernehmen. Einfach in den Einstellungen die Cips3-Schnittstelle auswählen und speichern. Sie müssen nichts einstellen und benötigen keine Zugangsdaten, die Schnittstelle wird für Sie automatisch konfiguriert.

Cips 3 Schnittstelle

Changelog

Alle Änderungen und Fehlerkorrekturen in dieser Version. Fragen dazu? Sprechen Sie uns an.

Neue Funktionen

  • Mindestauftragswert (CPP)
  • Cips3 Auftragsschnittstelle (AL)
  • Alphabetische Sortierung der Suchfacetten (CPS, AL)
  • Übertragung von Preiseinheiten in ausgehenden openTrans-Bestellungen im Gega-IT Format (CPS, AL)
  • API: Ändern/abrufen von Lieferadressen (CPS, AL)
  • API: Abruf der in einem Shop aktiven Artikelnummern

Korrekturen

  • Kunden- und Preislistenpreise konnten im API nicht mit einem leeren PUT entfernt werden
  • Fehlende Positionsnotiz in Auftragsinfo-Mails an den Shopbetreiber (nur bei Mails im neuen Format)
  • Wenn eine Lieferadresse eines Kunden entfernt wurde blieb sie den Kontakten des Kunden zugeordnet
  • Kontakte ohne EMail-Adresse konnten nicht gelöscht werden

Commerce Platform

Wir bieten vier verschiedene Versionen für Sie und Ihre Firma an:

  • Commerce Platform Standard (CPS): Ideal für private und gewerbliche Kunden, mit allen Funktionen zum Einstieg in den E-Commerce. Minimaler Einrichtungsaufwand.
  • Commerce Platform Premium (CPP): Für überwiegend gewerbliche Kunden mit den im B2B notwendigen Funktionen (individuelle Preise, Genehmigungsverfahren, Sortimente …).
  • Commerce Platform Ultimate (CPU): Unser High-End Produkt mit allen verfügbaren Funktionen und der Möglichkeit individueller Programmierung durch cobai.com.
  • Commerce Platform ALKA Edition (AL): Für Kunden der Distributors ALKA steht zusätzlich eine auf ALKA angepasste Version zur Verfügung. Diese Version können Sie direkt über ALKA bestellen.

Neue Funktionen einer kleineren Version sind immer auch für die größeren Versionen verfügbar. Funktionen die mit (AL) gekennzeichnet sind stehen nur in der ALKA Edition zur Verfügung.

In der ALKA Edition sind keine individuellen Erweiterungen oder weitere Kataloge verfügbar. Bitte sprechen Sie uns an wenn Sie in einem ALKA-Shop weitere Funktionen benötigen, wir stellen Ihnen gerne einen unserer Shops mit dem ALKA-Sortiment bereit.

Titelabbildung lizenziert unter CC0.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren und alle Neuerungen aus erster Hand erfahren. RSS